Realityshow

Ich bin gerade auf Bali. Genaugenommen in Canggu, wo das Leben die surfende Welle sein kann, die die Insel in unseren Erwartungen verspricht: viel Sonne, Strand, gute Cafés und einladende Balinesen, die nicht zu Unrecht für ihr Lächeln bekannt sind. Canggu ist mittlerweile aber nicht mehr nur der Inbegriff des puren, heilenden Lebens, sondern wurde mit einer Schicht Oberflächlichkeit überzogen, die all die Influencer dieser Welt peut à peut nach Bali importiert haben, weswegen nun das genaue Gegenteil erzeugt wird: Isolation an einem Ort, an dem es hauptsächlich um Verbindungen geht.

„Realityshow“ weiterlesen

Die Ego-Falle

Letzte Woche saß ich inmitten fünf Mitte fünfzigjähriger Isländerinnen und lernte für mein Leben, dass das Leben im hohen Norden wiederum vor allem eines hervorbringt: Frohnaturen. Ich wusste vorher schon, dass Island zu den glücklichsten Ländern der Welt zählt, aber irgendwie konnte ich das nie so richtig glauben. Ich war noch nie dort und es muss da wirklich schön sein, keine Frage. Aber diese Dunkelheit? Diese Kälte? Diese Einöde? Kann das auf Dauer so glücklich machen? Es kann, ganz offensichtlich, und zwar nicht nur so ein bisschen. Diese fünf Frauen kamen wie Göttinnen daher, in ihren schicken langen Kleidern, topgestylt und mit dem schönsten Accessoire, das es gibt: glücklich sein.

„Die Ego-Falle“ weiterlesen